Institut für Linguistik/Anglistik (IfLA)

Linguistik-Labor

Informationen zu unserem Labor

Linguistik-Labor

Das Institut für Linguistik der Universität Stuttgart verfügt seit 2013 über ein Linguistik-Labor für experimentelle Forschung. Folgende Studien werden durchgeführt:

  • Sprachproduktion
  • Sprachperzeption

Das Labor besteht aus sechs Arbeitsplätzen, die mit Computern und Kopfhörern ausgestattet sind. Diese Arbeitsplätze werden für Perzeptions- und Korpusstudien genutzt. Zusätzliche Arbeitsplätze dienen Sprachproduktionsexperimenten (in Kombination mit einer schalldämmenden Kabine).

Das Labor wird auch für die Lehre genutzt. Studierende erhalten damit die Möglichkeit, eigenen Erfahrungen in der experimentellen linguistischen Forschung zu sammeln.

 

Personen

  • Prof. Dr. Sabine Zerbian
    • Typologische Variation, Lerner-Variation und Kontakt-Variation in der Phonologie
    • Südafrikanisches Englisch
    • Phonologie und Tonologie der Süd-Bantusprachen
    • Experimentelle Phonologie
  • Dr. Heidi Altmann 
    • L2 Segmente (Perzeption und Produktion)
    • L2 Wortakzent (Perzeption und Produktion)
    • Fremdsprachliche Aussprachelehre
  • Dr. Fabian Schubö
    • Syntax-Prosodie-Schnittstelle
    • Intonation und Informationsstruktur
    • Präfinale Längung
  • Nadja Schauffler, M.A.
    • Rhythmus und Intonation
    • Intonation und Informationsstruktur
    • Rhythmus und Intonation in der Zweitsprache
  • Yulia Zuban, M.A.
    • L2 Prosodie
    • Annotationssysteme der L2 Intonation
    • Intonation und Informationsstruktur

Weitere Informationen

Dr.

Fabian Schubö

Akademischer Mitarbeiter

Zum Seitenanfang